25 Jahre  VC Adliswil ..... 1983   

  •  
  • Schlagzeilen:
  •  
  • 1. Trainingslager in der Toscana
  • Das bewährte Vorstandsteam im 4. Amtsjahr
  • 10. und letzter Grand Prix mit neuem Streckenrekord


  • Protokollauszüge:
    GV: Da keine Rücktritte zu verzeichnen sind, bleibt alles beim alten. René Hämmerli stellt den Antrag, bei der CM nicht erst ab 4 Rennen eine Medaille abzugeben. Auch wer nur 3 Rennen bestreite, erbringe eine Leistung. Mit dem Hinweis, dass eine Medaille den Club mit ca. Fr. 17.00 belaste und der Gedanke, das Minimum nicht zu honorieren, wurde der Antrag einstimmig abgelehnt. 8. Mai: Neue Kategorie bei der Clubmeisterschaft, Senioren ab 50 Jahren. 6. September: Heinz Marti plant die Durchführung eines "Bueberännens" zum 10 jährigen Jubiläum. Willi Zimmermann und Hans Hostettler kündigen ihren Rücktritt an. Berufliche Gründe bei Willi und die Wahl in die kantonale Synode bei Hosti sind die Gründe.

  • Aus den Clubnachrichten:
    Arie Nat hat es, wie die meisten wahrscheinlich bereits wissen, bös erwischt. Aus dem Balgrist, seinem Erholungszentrum, schreibt er dem VCA: "Nach vierwöchigem, täglich 24 Stunden auf dem Rücken liegen die Türe öffnet sich und hereinmarschiert kommen mehrere VCA-ler. Sofort steigt das Stimmungsbarometer und vor allem das Gefühl, meine Freunde haben mich nicht vergessen.

  • Wir gratulieren Urs Staub zur bestandenen Maurer Lehrabschlussprüfung

  • 1. Busse für den VCA durch die Kantonspolizei Zürich wegen Durchführung eines Radsportanlasses ohne Bewilligung (Clubrennen Hausen), die Busse beträgt Fr. 30.00 plus Gebühren.

  • Zum ersten Mal führt der VCA ein Trainingslager durch, dies findet in der Toscana statt, Daraus eine kleine Story: Dienstag, 5. April: Urs Staub feiert seinen 20. Geburri, und zwar in einer für ihn ganz eigenen Art Eine Mauer, die einzige auf viele Kilometer, zieht ihn und hauptsächlich sein Velo derart magisch an, dass Velohändler Rüegger in Zürich wieder einen Rahmen verkaufen kann. Trotzdem herzlichen Glückwunsch, auch für die zirkusreife Nummer

  • Das Zeitfahren auf den Albis im Rahmen der Clubmeisterschaft gewinnt Franz Heinzer (Thomas Greminger als Lizenzierter fährt die schnellste Zeit), beim Sihlsee-Derby gewinnt René Gisler

  •   und die Coppa Pino gewinnt ebenfalls Franz Heinzer.
    Clubmeister werden Pino Nurrito bei den A-Senioren, Mariano Espluga bei den B-Senioren, Franz Heinzer meistert die Kategorie A-Fahrer und Thomas Greminger die Lizensierten.
  • Den 10. und letzten GP gewinnt das Duo Sepp Fuchs / Franz Heinzer in der neuen Rekordzeit von 20.50, sie schlagen die 2fachen Sieger Gfeller/Camnasio um 13 Sekunden. Im 4. Rang finden wir das Adliswiler Paar Kellenberger /Maier.

weisch no .......... Rückblick

Aktuelles

25 Jahre  VC Adliswil



Präsident: Franz Heinzer