25 Jahre  VC Adliswil ..... 1987   

  •  
  • Schlagzeilen:
  •  
  • 1. Adliswiler Radsporttag
  • Urs Staub gewinnt den GP Osterhas
  • Plauschmeisterschatt VCA wird lanciert
  • Goldregen für den VCA am Swiss Velo Handicap-Rennen.


  • Die Generalversammlung wirft keine grossen Wellen, die Traktanden werden in knapp einer Stunde abgehakt. Dies ist immer dann der Fall, wenn 1. die Kasse stimmt, 2. der Vorstand sich bereit erklärt, für weitere 2 Jahre zu wirken und 3. der Jahresbeitrag unverändert bleibt.

    Das Trainingslager in Umbrien findet unter widrigen Umständen statt, Krankheit, schlechte Unterkunft und "himmeltrauriges" Wetter veranlassen die Teilnehmer, frühzeitig die Rückreise in die Schweiz anzutreten. Gerade der Chefredaktor hatte sich sooo gefreut, es war seine erste Teilnahme. Einziger positiver Aspekt: Seit diesem Trainingslager raucht er (der Chefredaktor) nicht mehr.

    Sieger des Frühlingscup wird Pino Nurrito, vor Bruno Neeser und Hugo Fuchs. 10 Teilnehmer mit mindestens 3 Rennen werden insgesamt klassiert.

    Am Ostersamstag gewinnt Urs Staub den GP Osterhas in Affoltern a.A.

    Der erste SBG-Radsporttag in Adliswil wird ein voller Erfolg, einzig der Präsident Franz Heinzer, der so viele Stunden für diesen Anlass geopfert hat, der dafür sorgte, dass die Strecke vor Rennbeginn noch mit dem neusten Staubsaugermodell gereinigt wurde, er wurde das Opfer eines ‘Platten". Und dabei hatte er sich so fest vorgenommen, das Rennen vor seiner Haustüre zu gewinnen. Dass das Duo Heinzer/Kellenberger nach Behebung des Defekts ausser Konkurrenz die absolute Bestzeit fuhr, zeigt, dass dies auch möglich gewesen wäre. Heinz Marti wäre fast das Opfer eines "Pamper-Attentates" geworden der der elterlichen Gewalt entlaufene Sprössling rannte aber glücklicherweise weiter.

    Susanne und Peter Kellenberger organisieren eine 3 Pässe-Fahrt, die allen Teilnehmern unvergesslich bleibt und eine Zeitlang unter der Affiche "Chälli-Tour" eine beliebte Rosine im Jahresprogramm bildet.

    Für den Final des Swiss Velo Handicap in Aeschi hatten sich die VCA-Mitglieder Sophie Neeser, Arie Nat, Edi Nadig, René Bacchi und Peter Kellenberger (konnte leider nicht teilnehmen) qualifiziert. Edi Nadig wurde in seiner Kategorie glänzender Zweiter, in der gleichen Kategorie kam René Bacchi auf den undankbaren 4. Rang. Souverän gewann Arie Nat in seiner Kategorie die Goldmedaille und ebenfalls die Goldmedaille gewann Sophie Neeser in ihrer Kategorie.

    Den Kronencup gewinnt Urs Staub, er bleibt 1.45 unter dem Streckenrekord von Franz Heinzer, der sich diesmal im 2. Rang klassiert. Eine bravouröse Leistung zeigt Peter Kellenberger, der trotz "Plattfuss" auf den letzten 6 km noch 3. wird.

    Clubmeister werden Dani Maier bei den A-Fahrern, Werner Glogger bei den A-Senioren, Arle Nat bei den B-Senioren, René Felder bei den Junioren und Urs Staub bei den Lizensierten.

weisch no .......... Rückblick

Aktuelles

25 Jahre  VC Adliswil



Präsident: Franz Heinzer