25 Jahre  VC Adliswil ..... 1992   

  •  
  • Schlagzeilen:
  •  
  • Ferien- und Trainingslager erstmals in der Provence
  • Frühlingscup wird ersetzt durch den KristalIcup
  • Aus dem Radsporttag wird der Radsport-Plauschtag


  •   Reibungslos verlief die GV, Wahlen standen keine an, heftige Diskussionen löste lediglich der Bericht des Radsportschul-Leiters aus, infolge grosser Versäumnisse in bezug auf die Werbung musste die Radsportgrundschule mit einem Minimalbestand durchgeführt werden.

  • Zum ersten Mal hat der VCA die Provence als Tummelplatz für das Ferien- und Trainingslager ausgewählt, Ziel aller Träume ist der Mont Ventoux, Schauplatz vieler radsportlicher Dramen (18 Mann und ein Berg, so der Titel des Tagesberichtes, nachzulesen in der 3. Ausgabe des Clubheftes). Das Ziel der "schrägen" Vögel in der Region war allerdings ein anderes, sie hatten es auf unsere Autos abgesehen. Ein nagelneuer Alfa und ein ebenso neuer Peugeot wechselten vorübergehend den Besitzer. Aber schön war es doch!

    Die neuen Vorschriften des SRB verunmöglichten es, den 4. Radsporttag im Soodquartier durchzuführen. So entstand der Gedanke vom Radsporttag zum Radsportplauschtag. Dem Sihltaler vom 24.06.1992 konnte folgendes entnommen werden: "Die Organisatoren, der Velo Club Adliswi/ und die Schweizerische Bankgesellschaft, konnten für ihren herrlichen Radsporttag nur begeisterte Zustimmung entgegennehmen.

    An den Kantonalen Mannschaftsmeisterschaften verpasst der VC Adliswil das Podest nur ganz knapp und erreicht in der Zusammensetzung Markus Baumgartner, Werner Habegger, Urs Staub und Martin Grundmann den undankbaren 4. Platz.

    Die Wintermeisterschaft beansprucht neben den Oberarm- und dem Augen-muskel vor allem den Kaumuskeln, die Teilnehmer überbieten sich gegenseitig mit kulinarischen Spezialitäten.

    Folgende Clubmeister werden erkoren:
    Urs Staub (A-Fahrer), Edi Nadig (A Senioren), H. Hauser (B-Senioren), André Seiler (Junioren) und Philippe Weingartner (Lizenzierte). Den von Emil Boller neu gestateten Kristalicup gewinnt Edi Nadig vor Heribert Rohner. 9 Fahrer werden gesamthaft tung aufgenommen.

    Sieger in der Punktemeisterschaft wird zum dritten Mal Hans Ettl, gefolgt von Stefan Probst und Urs Staub.


weisch no .......... Rückblick

Aktuelles

25 Jahre  VC Adliswil



Präsident: Franz Heinzer