25 Jahre  VC Adliswil ..... 1993   

  •  
  • Schlagzeilen:
  •  
  • Eine Aera geht zu Ende
  • Ferien und Trainingslager in Umbrien
  • Der neue VCA-Dress wird geboren


  •   Die Generalversammlung stand ganz im Zeichen des seit längerer Zeit angekündigten Rücktrittes von Franz Heinzer, der nach 13 präsidialen Jahren der Ansicht sei, es wäre nun genug. Im Bericht über die CV ist zu lesen: "Kein anderer hat so viel für das Image und das Gedeihen des Veloclubs getan wie Franz Heinzer, deshalb war die Ernennung zum Ehrenmitglied (dem ersten des Vereins notabene) nur ein ganz kleines Dankeschön für die geleistete Arbeit.

  • Nachfolger wird Paul Good, der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Paul Good (Präsident). Othmar Heinzer (Vizepräsident), Hans Iselin (Kassier), Peter Homberger (Aktuar), Heinz Marti (Beisitzer), Rolf Gerber (Rennleiter), Urs Staub (Radsportschule).

    Im Hinblick auf das 2ojährige Jubiläum im Jahre 1994 soll ein neues Clubdress geschaffen werden. Auf den ausgeschriebenen "Designerwettbewerb" gehen 20 Entwürfe ein, ein positiv überraschendes Ergebnis.

    Das Ferien- und Trainingslager findet in der Heimat von Maria, der Gattin unseres Kassiers und Klubarztes Hans Iselin statt, genauer gesagt in einer Therme in Citta di Castello in der Provinz Umbrien. Die beiden verwöhnen uns mit kulturellen und kulinarischen Höhepunkten. Nebenbei wird selbstverständlich noch Velo gefahren und in der nahen Toscana das Weingut eines bekannten Zürcher Gastronomiekönigs besucht.

    Erstmals in der Geschichte des VCA wird aus Anlass des bevorstehenden 20jährigen Jubiläums ein Wein (roter und weisser) mit eigener VCA-Etikette herausgebracht, Initiator ist Othmar Heinzer.

    Am Absenden tritt erstmals das Dolomiten-Quartett auf, mit dem Hit "Kiosk" (bin godfridschtutz en Profi, mit schön rasierte Bei, sitzi täglich uf mim Velo und bi drum nie dahei) erntet das Quartett, gebildet aus prominenten Mitgliedern des VCA, tosenden Applaus.

    Den Rigi-Cup (ehemals Kronen-Cup) gewinnt Edi Nadig mit mehr als vier Minuten Vorsprung auf Armando Salvadori, im 3. Rang klassiert sich Dani Brunner mit weiteren 2 Minuten Rückstand.

    Clubmeister wird erstmals Werner Habegger, mit minimalen 2 Punkten Rückstand holt sich Edi Nadig den 2. Platz, gefolgt von André Mathis. Clubmeister bei den Lizensierten wird Philippe Weingartner.

    Im Kristallcup ist die Reihenfolge umgekehrt, hier gewinnt Edi Nadig vor Werner Habegger.


weisch no .......... Rückblick

Aktuelles

25 Jahre  VC Adliswil



Präsident: Paul Good