25 Jahre  VC Adliswil ..... 1994   

  •  
  • Schlagzeilen:
  •  
  • Ruhige Generalversammlung, nur eine Mutation im Vorstand
  • Ferien- und Trainingslager in Spanien
  • 2Ojähriges Jubiläum


  • Die Generalversammlung wirft keine grosse Wellen, anstelle von Urs Staub, der in den Kanton Aargau gezogen ist, übernimmt Günther Antesberger die Leitung der Radsportschule und damit Einsitz in den Vorstand. Höhepunkt der GV war einmal mehr der Kassenbericht von Hans Iselin, der mit betrüblicher- Miene kundtat, wieviel schlaflose Nächte ihm die Jahresabrechnung einmal mehr bereitet habe.


  • in Heft Nr. 2 kündigt der Aktuar, Peter Homberger seinen Rücktritt per GV 1995 an, er wäre nicht der ‘Mister Positiv und Negativ", wenn er nicht bereits zu diesem Zeitpunkt eine kleine VCA-Bilanz ziehen würde. Fazit dieser Bilanz: "Es kommt mir vor wie die im Stich gelassene Ehefrau, die ein Menü kocht und der Mann erscheint nicht zum Essen. Wie oft wird sie wohl noch kochen?


  • Ins Ferien- und Trainingslager wird wieder einmal geflogen, Anflughafen ist Alicante, Ferienort Cabo Roig in der Nähe von Torrevieja.


  •   Ausser den Matratzen, die einigen auf die Niere oder in den Rücken schlagen, gibt es nur Gutes zu berichten, mit Ausnahme des kapitalen Sturzes des Präsidenten auf einer rutschigen Treppe (d‘Sohleplätti sind schuld). Dass er sich dabei drei Rippen brach, erfuhr er erst drei Wochen später.

  • Die alle zwei Jahre durchgeführte und von Franz Heinzer organisierte Herbsttour entwickelt sich je länger je mehr zu einem Geheimtip. Aufgrund der beschränkten Anzahl Plätze im jeweils gemieteten Bus ist dieser Renner jeweils schnell ausverkauft. In diesem Jahr führt sie rund um München und ist ein grosser Erfolg, auch dank der umsichtigen Betreuung durch Doris und Rolf Gerber.

    Der Vierer des VCA erreicht an den Kantonalen Mannschaftsmeisterschaften mit einer phantastischen Leistung und einem minimen Rückstand auf die Drittplatzierten den undankbaren 4. Rang, obwohl der vierte Mann früh verloren wird, ergibt sich noch ein Schnitt von 44 km/h.

    Die "Chälli-Tour" kann dieses Jahr wieder durchgeführt werden, einmal mehr sind Susanne und  Peter Kellenberger die Gastgeber, die die VCAIer nach Strich und Faden verwöhnen.

    Clubmeister wird Kurt Jenny mit einem Punkt Vorsprung auf André Mathis, 3. wird Werner Habegger. Den Kristallcup gewinnt Philippe Weingartner vor Kurt Jenny, auch hier beträgt die Differenz lediglich 1 Punkt. Im dritten Rang klassiert sich André Mathis.


weisch no .......... Rückblick

Aktuelles

25 Jahre  VC Adliswil



Präsident: Paul Good